© Wasserhaus Artwork 2015
S V E N   H I E R O N Y M U S
S P R E C H E N  &  G E S A N G
Sven Hieronymus gründete vor über 20 Jahren die Bummtschacks. Damals noch als Schlagzeuger in der Band, legte man ihm doch recht schnell nahe, sich etwas anderes zu suchen, da er bei den Songs immer schneller fertig war als alle anderen. Ok, dachte sich der Sven, dann singe ich. Ob das musikalisch eine gute Idee war? Man weiß es nicht. Auf jeden Fall war es vom optischen Gesichtspunkt, das Beste was dieser Band passieren konnte, denn seit diesem Tag bekommt die Band vom Publikum bei jedem Auftritt sogar Gemüse und Eier geschenkt, die die Menschen einfach so völlig selbstlos auf die Bühne werfen. Deshalb machen Se Bummtschacks auch hauptsächlich veganen Kraut-Rock. Der Sven ist nicht nur ein echter Hingucker, ein Abräumer, ein Rock´n Roll Model. Nein er ist auch definitiv der Boss der Band denn er ist schon über 15 und darf schon Mofa fahren. Sein graziler Körper wurde geformt mit Zumba. Ja, denn der Herr Hieronymus ist der Erfinder des Zumba. Also gut, eigentlich sein Onkel Jürgen Zumbowski, der vor vielen, vielen Jahren schon bei Familienfeiern zu später Stunde immer diese tollen Moves auf den Tischen zelebrierte. Sven perfektionierte diesen Stil, ließ das Finale mit dem ausspeien des Mageninhaltes weg und verkaufte die Markenrechte an den Kolumbianer Alberto „Beto“ Perez. Das hat ihn total reich und noch schöner gemacht aber durch den Reichtum kam die Langeweile. Was tun mit soviel Tag, wenn die Bummtschacks mal nicht spielen? Also ging er zum Radio und macht seitdem jeden Morgen um 7:45 Uhr den “Rocker vom Hocker” bei RPR1 und erzählt aus seinem trostlosen Leben. Allerdings bedachte er nicht, dass er da schon wieder um 8:00 Uhr Feierabend hatte. Der Frust staute sich und so beschloss er auch noch Abends rauszugehen und den Leuten noch mehr aus seinem grauen Alltag zu vermitteln, in der Hoffnung, ein klein wenig Zuspruch oder wenigstens vielleicht auch da etwas Gemüse zu bekommen. Aber Pustekuchen, die Menschen fanden das eher lustig, kamen in Scharen....immer und immer wieder und er wurde reicher und reicher. Aber Reichtum macht bekanntlich nicht glücklich und so hängt sein Herz nach wie vor an der Musik. Deshalb versammelt er jeden morgen um 8:15 Uhr die Band um sich, um seiner Leidenschaft der Musik zu frönen. Das heißt Sven hört Musik und die Band putzt die Fenster, saugt das Auto und reinigt den Pool. Denn wer probt hat Angst!
© Wasserhaus Artwork 2015
S V E N   H I E R O N Y M U S
S P R E C H E N  &  G E S A N G
Sven Hieronymus gründete vor über 20 Jahren die Bummtschacks. Damals noch als Schlagzeuger in der Band, legte man ihm doch recht schnell nahe, sich etwas anderes zu suchen, da er bei den Songs immer schneller fertig war als alle anderen. Ok, dachte sich der Sven, dann singe ich. Ob das musikalisch eine gute Idee war? Man weiß es nicht. Auf jeden Fall war es vom optischen Gesichtspunkt, das Beste was dieser Band passieren konnte, denn seit diesem Tag bekommt die Band vom Publikum bei jedem Auftritt sogar Gemüse und Eier geschenkt, die die Menschen einfach so völlig selbstlos auf die Bühne werfen. Deshalb machen Se Bummtschacks auch hauptsächlich veganen Kraut-Rock. Der Sven ist nicht nur ein echter Hingucker, ein Abräumer, ein Rock´n Roll Model. Nein er ist auch definitiv der Boss der Band denn er ist schon über 15 und darf schon Mofa fahren. Sein graziler Körper wurde geformt mit Zumba. Ja, denn der Herr Hieronymus ist der Erfinder des Zumba. Also gut, eigentlich sein Onkel Jürgen Zumbowski, der vor vielen, vielen Jahren schon bei Familienfeiern zu später Stunde immer diese tollen Moves auf den Tischen zelebrierte. Sven perfektionierte diesen Stil, ließ das Finale mit dem ausspeien des Mageninhaltes weg und verkaufte die Markenrechte an den Kolumbianer Alberto „Beto“ Perez. Das hat ihn total reich und noch schöner gemacht aber durch den Reichtum kam die Langeweile. Was tun mit soviel Tag, wenn die Bummtschacks mal nicht spielen? Also ging er zum Radio und macht seitdem jeden Morgen um 7:45 Uhr den “Rocker vom Hocker” bei RPR1 und erzählt aus seinem trostlosen Leben. Allerdings bedachte er nicht, dass er da schon wieder um 8:00 Uhr Feierabend hatte. Der Frust staute sich und so beschloss er auch noch Abends rauszugehen und den Leuten noch mehr aus seinem grauen Alltag zu vermitteln, in der Hoffnung, ein klein wenig Zuspruch oder wenigstens vielleicht auch da etwas Gemüse zu bekommen. Aber Pustekuchen, die Menschen fanden das eher lustig, kamen in Scharen....immer und immer wieder und er wurde reicher und reicher. Aber Reichtum macht bekanntlich nicht glücklich und so hängt sein Herz nach wie vor an der Musik. Deshalb versammelt er jeden morgen um 8:15 Uhr die Band um sich, um seiner Leidenschaft der Musik zu frönen. Das heißt Sven hört Musik und die Band putzt die Fenster, saugt das Auto und reinigt den Pool. Denn wer probt hat Angst!